Donnerstag, 20. August 2015

Matratzenschoner



Matratzenschoner: so schützen Sie Ihre Matratze vor Verunreinigungen richtig!

 
Matratzenschoner ist ein weitläufiger Begriff, hinter dem sich einige interessante Details verbergen. In erster Linie geht es um Matratzen, die ein jeder an 365 Tagen im Jahr zum Schlafen nutzt. Dabei wird auch sofort klar, dass Matratzen einer täglichen Beanspruchung ausgesetzt sind. Ein Fakt, der über einen gewissen Zeitraum negative Folgen erahnen lässt. Einmal sind es die nächtlichen Bewegungen und zum anderen die Verunreinigungen, was Matratzen kontinuierlich altern lässt. In relativ kurzer Zeit sind die Matratzen so verbraucht, dass sich der Kauf neuer Matratzen nicht vermeiden lässt. Mit einem Matratzenschoner, den es in den verschiedensten Ausführungen und Materialien gibt, kann daher die Lebensdauer einer Matratze erheblich verlängert werden.

Wie funktioniert ein Matratzenschoner?


In der Regel verfügen Matratzenschoner immer über eine doppelte Funktion, die erstens dem Komfort bzw. Wohlbefinden des Schlafenden und zweitens dem Matratzenschutz dient. So kann z. B. ein versteppter Rundumbezug aus Frottee oder Lyocell mit Reißverschluss bereits diesen Zweck erfüllen. Zumal dieser pflegeleichte, bei 60° waschbare, Rundumbezug Feuchtigkeit, Schmutz und Hausstaubmilben davon abhält in den Matratzenkern einzudringen. Denn haben sich erst einmal Verunreinigen angesammelt, können schädliche Keime, Allergene und Schimmelpilz nicht mehr verhindert werden. Von den entstehenden schlechten Gerüchen mal ganz abgesehen, sind gesundheitliche Beeinträchtigungen, wie Allergien, vorprogrammiert. Der Vorteil eines Rundumbezuges liegt auf der Hand, er schützt die Matratze von oben und von unten. Außerdem fördert die weiche Oberfläche den Liegekomfort.

Es gibt die unterschiedlichsten Matratzenschoner

 
Die Vielzahl an unterschiedlichen Matratzenschonern, mit oder ohne Nässeschutz, macht es für die Nutzer einfach, das Teil zu wählen, das den individuellen Bedürfnissen und der Gegebenheit am meisten entspricht. Jedes Bett, ob Einzel-, Doppel-, Kinder- oder Pflegebett, kann mit einem angepassten Matratzenschoner ausgestattet werden. Wobei eine hochwertige, schadstoffgeprüfte Qualität und Eigenschaften der Materialien wie pflegeleicht, atmungsaktiv und hautfreundlich, selbstverständlich sind. Die hervorragende Beschaffenheit der Matratzenschoner erlauben sogar Allergikern von diesen Vorzügen zu profitieren, egal welchen Matratzentyp es im Einzelnen zu schützen gilt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen